Lancia Delta I – vom harmlosen Kompaktwagen zum Rallyegewinner

Als Lancia de Delta der 1. Generation auf den Markt brachte, dachte zunächst niemand an den sportlichen Einsatz des Wagens, der mit seinen 75 PS beziehungsweise 85 PS in der Kompaktklasse gegen die Mitbewerber antrat. Von 1979 bis 1994 durchlief der kleine Italiener dann aber diverse Entwicklungsstufen, die den Wagen immer schneller und geradezu prädestiniert für einen Rennsporteinsatz machten.

Lancia Delta HFDer auf Plattform des Fiat Ritmo entstandene Lancia Delta war nur als fünftüriges Schrägheck erhältlich – einen Dreitürer, wie bei der Konkurrenz üblich, gab es nicht. Das eckige Fahrzeug war aufwändiger gestaltet als der Fiat, auf dem er basierte, und auch die Ausstattung war wesentlich besser. Doch so richtig interessant wurden sie erst, als der Allradantrieb und stärkere Motoren Einzug hielten.

Namen wie der des ab 1987 präsentierten Lancia Delta HF Integrale sind Musik in den Ohren der Fans, erinnern an zahlreiche Erfolge im Rallyesport. Sie fallen vor allem durch die den notwendig gewordenen breiteren Achsen geschuldeten ausgestellten Kotflügel auf.

Leider waren die Deltas auch sehr anfällig, was dafür sorgte, dass trotz der langen Bauzeit nicht mehr so viele Fahrzeuge vorhanden sind. Schaut man sich den aktuellen Gebrauchtwagenmarkt im Internet an, findet man zwar noch diverse Modelle der ersten Generation, aber trotz der hohen Preise sind auch einige beschädigte Fahrzeuge dabei. Hierbei sind es vor allen Dingen Motorschäden, die unter anderem durch unsachgemäße Nutzung der Turbomotoren entstanden.

Die Preise der Youngtimer bewegten sich bei einer Stichprobe im Internet zwischen 2.000 Euro für einen 90er Jahre Delta mit 90 PS bis hin zu über 50.000 Euro für Martini-Sondermodelle. Egal wie der Preis auch immer ausfällt: Geld für Lancia Delta Ersatzteile und Reparaturen sollte auf jeden Fall mit eingeplant werden, da diese auch nicht ohne sind. Manche Teile sollen sogar gar nicht mehr oder zumindest nur schwer zu bekommen sein, was das Preisgefüge dort in entsprechende Höhen schraubt. Der Fahrspaß, den man mit einem Delta erwirbt, wiegt dies aber locker wieder auf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.