Maserati 3500 GT – der seltene Sportwagen der Oberklasse

Von hinten und auch in der Seitenansicht betrachtet erinnert er mich irgendwie an den von James Bond pilotierten Aston Martin DB5, was nicht zuletzt auch der silberfarbenen Lackierung geschuldet sein dürfte. Dabei handelt es sich bei dem gezeigten Wagen noch nicht mal um ein Produkt von der Insel, vielmehr kommt der automobile Klassiker aus südeuropäischen Gefilden. Der Italiener stammt nämlich aus dem Hause Maserati und stellte in der damaligen Zeit einen Sportwagen der Oberklasse dar: der zwischen 1957 und 1966 gebaute Maserati 3500 GT beziehungsweise Maserati 3500 GTI.

Maserati 3500 GT SeiteDer Sportwagen wurde sowohl als klassisches Coupé wie auch als Spider angeboten, wie die Italiener ihre offenen Fahrzeuge meist bezeichnen. Namensgebend war der unter der langen Haube seinen Dienst verrichtende 3,5-Liter-Motor. Eigentlich waren es “nur” 3.485 ccm, dass hätte sich aber sicherlich nicht so schön gelesen als Modellbezeichnung. Die Leistung des Reihensechszylinders variierte im Laufe der Bauzeit zwischen 200 und 235 PS, die dem leer etwas über 1,4 Tonnen wiegenden Maserati u Höchstgeschwindigkeiten von bis zu 245 km/h verhalfen. Das Gemisch wurde dabei in den GT-Versionen von 3×2 Vergasern aus dem Hause Weber aufbereitet, in den ab 1962 erhältlichen GTI-Versionen dann mittels einer Lucas Benzineinspritzung.

Maserati 3500 GT innenDie Kraftübertragung erfolgte dabei über eine manuelles Schaltgetriebe mit vier oder später fünf Gängen an die angetriebenen Hinterräder. Wahlweise konnte später auch eine Dreigangautomatik von BorgWarner geordert werden. Verzögert wurde der 3500 GT anfänglich noch durch vier Trommelbremsen, im Laufe der Bauzeit waren dann Scheibenbremsen an der Vorderachse erst optional, dann serienmäßig verbaut.

Maserati 3500 GT Front SeiteDie Fahrzeuge sind heute sehr selten und erzielen Preise, die weit über denen eines Maserati Ghibli liegen. Der hier gezeigte 3500 GT war auf der Essen Motor Show 2011 zu sehen und stand, wie viele Klassiker dort, zum Verkauf. Im Internet tauchen nur wenige Maserati 3500 auf.

Maserati 3500 GT Heck

Ein Gedanke zu „Maserati 3500 GT – der seltene Sportwagen der Oberklasse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.