Alfa Romeo Tipo 33 Stradale – seltener Prototypen-Sportwagen

Auf der Techno Classica 2011 in Essen war dieser rote Flitzer zu bestaunen. Natürlich machte ich den Fehler und dachte, es handle sich bei dem roten Sportwagen mit den geschwungenen Linien um einen Ferrari. Immerhin stimmte das Land, denn auch der hier zu sehende Wagen stammte aus Italien, allerdings aus dem Hause Alfa Romeo, wie man es dann bei der Frontansicht am entsprechenden Logo auch erkennen konnte.

Alfa Romeo Tipo 33 StradaleDer Wagen ist ein seltener Prototyp-Sportwagen, wie sie von Alfa Romeo unter dem Namen Tipo 33 zwischen 1967 und 1977 in verschiedensten Varianten für den Renneinsatz gebaut wurden. Bei allen Varianten war eines immer gleich: die Motoren waren als Mittelmotoren ausgelegt. Bei dem hier gezeigten Modell handelt es sich um einen Alfa Romeo Tipo 33 Stradale aus dem Jahr 1967. Dieser wurde vom Werk als straßentaugliche Version gebaut, um der Öffentlichkeit den Rennsport näher zu bringen. Von Scaglione entworfen wurde der Wagen bei Marazzi gebaut. Auffällig sind die Schmetterlingstüren, eine Mischung aus Scherentüren, wie sie zum Beispiel bei Lamborghini zum Einsatz kommen und Flügeltüren, wie man sie beispielsweise vom Mercedes 300 SL kennt.

Als Motor kam ein Achtzylinder zum Einsatz, der aus gerade einmal zwei Litern Hubraum stolze 230 PS schöpfte. Für ein nur rund 700 Kilogramm leichtes Fahrzeug war das eine ganze Menge. Der Alfa schaffte den Sprint von 0 auf 100 km/h in sehr zügigen 5,5 Sekunden. In der Werbung zum Stradale meinte man einfach, dass es ein nur leicht gezähmter Rennwagen mit Straßenzulassung sei.

Leider war der Kaufpreis sehr hoch, so dass bis 1969 nur sehr wenige Alfa Romeo Tipo 33 Stradale gebaut wurden. Genaue Zahlen sind nicht klar, es gab insgesamt 18 Chassis, aber angeblich nur maximal 12 Karosserien von Scaglione. Marazzi soll auch einige eigene Karossen gebaut haben. Außerdem gab es wohl fünf weitere Chassis, die von bekannten Firmen wie Bertone oder Pininfarina “eingekleidet” wurden. Es war also sicherlich ein seltenes Vergnügen, so ein Fahrzeug mal live zu sehen. Gebraucht sind sie so gut wie gar nicht zu bekommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.