Kurz gefahren: Caterpillar CAT DP30N Gabelstapler

Als Kind habe ich das letzte mal einen Gabelstapler bewegt. In der Halle eines Holzhändlers, wenn ich mich recht entsinne. Doch das Ganze ist Jahrzehnte her, die Erinnerung verblasst. Ich weiß nur noch, dass es irren Spaß gemacht hat. Doch ob es ein Gabelstapler mit Dieselmotor oder Elektroantrieb war, weiß ich heute nicht mehr.

Caterpillar Cat DP30N SeitenansichtUmso mehr freute es mich, dass ich dieser Tage mal wieder die, wenn auch nur kurze Gelegenheit hatte, einen Gabelstapler zu fahren. Genauer gesagt einen CAT DP30N aus dem Hause Caterpillar. Die Zahl in der Modellbezeichnung sagt aus, dass es sich hierbei um die Version handelt, die 3 Tonnen Last bewegen kann. Der Gabelstapler an sich bringt 4,36 Tonnen auf die Waage.

Da es drohte zu regnen, musste der draussen stehen Gabelstapler wieder in die Halle. Also kurz die Funktion erklärt bekommen und den Schlüssel gedreht. Sofort erwachte der Diesel und bließ seine Abgase durch das steil stehende Auspuffrohr (Highpipe). 38 kW leistet der erwähnte Dieselmotor des Caterpillars, also umgerechnet fast 52 PS. Mehr als in meinem Firmen-Smart. Allerdings liegen diese bereits bei 2.300 U/min. an und der Vierzylinder mit seinen 3.331 ccm lässt es eher gemütlich angehen. Die Maximalgeschwindigkeit liegt unbeladen bei 19,5 km/h.

Caterpillar Cat DP30N AuspuffIch habe es nicht ausgereizt, legte am vermeintlichen Blinkerhebel den Rückwärtsgang ein und fuhr behutsam zurück. Die Hinterradlenkung war dabei etwas gewöhnungsbedürtig. Dann ging es vorwärts in die Halle und ich parkte den Cat 30. Die paar Meter haben auf jeden Fall Kinderheitserinnerungen geweckt und irgendwie Spaß gemacht. Vielleicht ist demnächst eine ausgedehntere “Probefahrt” drin. Dann hebe ich auch mal was hoch. Vielleicht den Smart. 😉

3 Gedanken zu „Kurz gefahren: Caterpillar CAT DP30N Gabelstapler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.