Anzeige: Typisch Ford – digital unterwegs

An Sarah, die von ihrem Freund Stefan als „Schmollbraten“ bezeichnet wurde, erinnert ihr euch sicher noch. „Damals“ wurde gezeigt, dass der von Sarah pilotierte und mit ihrem Handy via Ford SYNC verbundene Ford Fiesta ihr eingehende SMS-Nachrichten vorlesen kann und sie somit während der Fahrt nicht mehr zum Handy greifen muss. Ein nicht zu unterschätzendes Sicherheitsplus.

Das Ganze lässt sich nun noch ein wenig erweitern. Denn nicht nur SMS kann der Ford Fiesta, nein, dank SYNC mit AppLink kann der Ford Fiesta sich nun auch mit auf dem Handy befindlichen Apps verbinden. Im neuen Werbevideo ist als Beispiel Glympse aus dem Bereich Navigation und Reisen genannt. Noch ist die Auswahl der verfügbaren Apps nicht so groß, aber der erste Schritt ist gemacht und so glaube ich, dass Ford in Zukunft mit weiteren Anbietern kooperieren wird und mehr Apps anbieten kann. Gerade in der digitalen Zeit sicherlich der richtige Weg. Hier greift noch der alte Werbespruch „Ford. Die tun was“, auch wenn dieser schon vor langer Zeit abgelöst wurde. Ich bin gespannt, wie es weitergeht. Und ihr könnt ihr euch ja noch ein paar mal die Milch verschüttende Sarah im obigen Werbefilm ansehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.