Opel Manta B 400 Trainingsauto von 1983

Während der Opel Manta B allgemein aufgrund seiner von 1975 bis 1988 währenden Bauzeit aktuell noch den Spagat zwischen Oldtimer und Youngtimer vollzieht, ist der hier vorgestellte Wagen zumindest seit letztem Jahr eindeutig ein Oldtimer. Es handelt sich nämlich um ein Trainingsauto aus dem Jahr 1983: einen Opel Manta B 400.

opel-manta-b-400-front-rechtsVorgestellt wurde der sportliche Ableger des Manta B 1981 auf dem Auto-Salon in Genf / Schweiz. Er galt als Nachfolger des Ascona 400 Rallyewagens, war als reines Wettbewerbsfahrzeug gedacht, musste aber aufgrund des Reglements der damaligen Gruppe B zwecks Homologation in geringer Stückzahl auf dem normalen Markt angeboten werden.

Unter der Haube des Rallye-Manta kam ein Reihenvierzylinder zum Einsatz, der einen Hubraum von 2,4 Litern aufwies. Betrug die serienmäßige Leistung noch fast schon bescheiden anmutende 144 PS, die mit dem knapp unter einer Tonne wiegenden Rallyewagen auch schon leichtes Spiel hatten, konnte er in den Rennversionen je nach Ausbaustufe bis zu 275 PS leisten, die für ordentlichen Vorschub sorgten.

opel-manta-b-400-boxengasse-neu-02Der hier gezeigte Wagen, der im Rahmen der Wiedereröffnung der alten Boxengasse an der Nürburgring Nordschleife 2011 ebenfalls die Strecke unsicher machte, bringt es auf ebenfalls beachtliche 240 PS. Er ist Teil der historischen Sammlung der Adam Opel GmbH und des Öfteren bei solchen Veranstaltungen anzutreffen, gerne auch mal von Prominenten pilotiert. Er erreicht, je nach Hinterachsübersetzung eine Höchstgeschwindigkeit von 225 km/h. Diese ist aber nicht ganz so wichtig wie die Beschleunigung aus den Kurven heraus. Verzögert wird mittels vier Scheibenbremsen.

Bis 1984 wurden gerade einmal 245 Exemplare des Opel Manta B 400 gebaut. Die Kunden hatten dabei die Wahl zwischen dem schmalen Standardmodell oder einer Breitbauversion, wie sie hier auf dem Bild zu sehen ist. Vorne kamen dabei breitere GFK-Kotflügel zum Einsatz, hinten wurden die Kotflügel mittels GFK-Anbauteilen entsprechend verbreitert. Dementsprechend breiter waren natürlich auch die bei dieser Version verbauten Reifen, die vorne eine Dimension von 225 und und hinten sogar 285 aufwiesen.

opel-manta-b-400-seiteDie geringe produzierte Stückzahl und der Renneinsatz lässt vermuten, dass nicht wirklich viele Fahrzeuge überlebt haben. Eigentlich schade, denn bei obigen Veranstaltungen ist der Wagen immer ein Publikumsmagnet und hat so gar nichts mit dem Proll-Image des Mantas zu tun. Nachfolgend noch weitere Fotos des Wagens:

Ein Gedanke zu „Opel Manta B 400 Trainingsauto von 1983

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.