VW Golf I GL mit Scheinwerferreinigungsanlage

Eine Scheinwerferreinigungsanlage ist in heutigen Zeiten kaum noch etwas Besonderes, bei Xenon-Scheinwerfern sogar zwingend vorgeschrieben. Das wissen auch diejenigen, die ihren Wagen mit den modernen Scheinwerfern verbessern wollen und dann die SRA, wie sie auch abgekürzt wird, ebenfalls nachrüsten müssen. Während die serienmäßigen Versionen meist erst in Erscheinung treten, wenn sie auch wirklich ihren Dienst verrichten und die restliche Zeit versenkt in der Stoßstange auf ihren Einsatz warten, sind die Nachrüstversionen häufig feststehende Düsen.

VW Golf I GL SRA ScheinwerferreinigungsanlageVW Golf I GL SRA SchriftzugDas alles sieht aber nicht so extrem aus, wie zum Beispiel diese alte Scheinwerferreinigungsanlage an einem VW Golf I GL aus dem Jahr 1982, der mal in der Nähe der Messe Essen zur Zeit der Techno Classica vom Verkäufer abgestellt war. Diese riesigen schwarzen Plastikdinger, die wie Stoßstangenhörner prominent auf der selbigen saßen, wirkten ein wenig wie Fremdkörper. In der Tat war dieses in der damaligen Aufpreisliste zu findende Zubehör hier in Deutschland wohl auch eher selten, in skandinavischen Ländern durchaus häufiger anzutreffen, da dort Pflicht. Für mich war es eine Premiere, ich hatte vorher noch keinen Golf 1 mit SRA gesehen.

VW Golf I GL SRA FrontVW Golf I GL SRA hintenAuch sonst wies der VW Golf 1 GL einiges an zeitgenössischem Zubehör auf. Zu erwähnen sind auf jeden Fall die jeweils hinter den Rädern befindlichen Schmutzfänger oder Schmutzlappen, die aufgrund des aufgedruckten Dekors aber fast schon eine französische Herkunft vermuten ließen. Mittlerweile ebenfalls eher selten sind heute die Windabweiser an den Seitenscheiben. Niemals aussterben werden wohl die beigen Lammfellsitzbezüge.

VW Golf I GL SRA Innenraum LammfellAuch wenn der angebotene 1er Golf einen guten Eindruck machte (er hatte wenige Tage zuvor seinen 30. Geburtstag gefeiert und war dementsprechend auch schon mit dem begehrten H-Kennzeichen ausgestattet), waren die aufgerufenen 6.419,82 Euro weit mehr als selbstbewusst. Natürlich war die Laufleistung des 1,5 Liter-Motors, der übrigens 70 PS leistet, mit 109.000 km sicherlich gering und der damals frische TÜV (vermutlich im Rahmen der Oldtimerbegutachtung) ein eventueller Qualitätsgarant, aber dennoch halte ich fast 6.500 Euro für einen „normalen“ VW Golf I für recht viel Geld. Aber gerade im Oldtimerbereich gilt ja, dass ein Wagen nur das wert ist, was ein Sammler zu zahlen bereit ist.

Ein Gedanke zu „VW Golf I GL mit Scheinwerferreinigungsanlage

  • 9. Mai 2014 um 07:55
    Permalink

    Ob es einen Grund hat, dass der Preis ohne Steuer fast genau 5200 EUR beträgt? Es passt aber um ein paar Cent nicht, so dass ich doch vermute, dass hier nur jemand signalisieren will:
    – ruft mich an, der Preis ist willkürlich chaotisch und verhandelbar
    – „was is letzte Preis“ bitte nicht anrufen, ist eh zu teuer für dich

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.