VW Golf II – die haltbarste Generation überhaupt

Dieser Golf ist ein echter Dauerläufer. Während der VW Golf I mittlerweile fast vollständig aus dem Straßenbild verschwunden ist, sieht man den Golf der 2. Generation noch immer an allen Ecken und Enden. Sei es in einem eher biederen Originalzustand bei einem Rentner, einem leicht angeschlagenem Zustand beim Fahranfänger oder aber in der Tuningversion bei einem Fan der Marke beziehungsweise des Modells. Das bestätigen auch die Zulassungszahlen, die zeigen, dass noch immer eine Menge VW Golf II auf unseren Straßen unterwegs sind. Dabei ist der Golf 2 durch alle Baujahre hinweg ein waschechter Youngtimer, denn er wurde zwischen 1983 und 1992 angeboten. Frühe Modelle sind bald schon Kandidaten für das H-Kennzeichen, wobei sich je nach Motorisierung die Frage stellt, ob sich eine entsprechende Ummeldung finanziell überhaupt lohnt.

VW Golf II rot vorne rechtsDen Golf II gab es im Gegensatz zum Vorgänger und Nachfolger nur in einer Karosserievariante: als klassisches Schrägheck mit drei oder fünf Türen. Wer nun glaubt, dass es kaum Auswahlmöglichkeiten für Neuwagenkäufer gab, der täuscht sich allerdings, denn die Karosse war das einzige Merkmal am Golf mit beschränkter Auswahlmöglichkeit. Ansonsten war die Auswahl riesig, angefangen bei diversen Ausstattungsvarianten bis hin zu der umfangreichen Motorenpalette. Letztere umfasste Benziner mit einem Hubraum von 1,3 bis 1,8 Liter und einer Leistungsspanne von bescheidenen 54 PS bis zu brachialen 210 PS im VW Golf II G60 Limited. Die Dieselmotoren wiesen immer einen Hubraum von 1,6 Litern auf, die Leistung variierte je nach Variante von 54 bis 80 PS. Die Kraftübertragung erfolgte mittels 4- oder 5-Gang-Schaltgetriebe an die angetriebenen Vorderräder. Auf Wunsch war in einigen Modellen auch eine 3-Gang-Automatik gegen Aufpreis erhältlich. In einigen Modellen gab es einen serienmäßigen Allradantrieb. Die erwähnten Auswahlmöglichkeiten wurden zudem durch diverse Sondermodelle erweitert, die im Laufe der 10-jährigen Bauzeit angeboten wurden.

VW Golf II rot hinten rechtsHeute ist die Auswahl an 2er Golfs noch immer sehr hoch, die Preise variieren stark. Leider sind viele der schnellen Modelle verbastelt, Fahrzeuge im Originalzustand sind sehr gefragt und entsprechend teuer. Vorsicht ist bei Umbauten geboten, in denen zum Beispiel aus dem kleinen 1,3-Liter durch einen Motorenumbau ein G60 gemacht wird, was aber häufig nicht in den Papieren steht. VW Golf II Ersatzteile sind gut und günstig zu bekommen, die Community ist groß, es gibt viele Clubs und Internetseiten zum VW Golf allgemein und dem Golf II im Speziellen. Ich trauere meinem GTI 16V heute noch nach. Über diesen werde ich sicherlich auch noch berichten.

3 Gedanken zu „VW Golf II – die haltbarste Generation überhaupt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.