Die 80er Jahre: Mitsubishi Lancer der 3. Generation

Autos aus den 80er Jahren sind schon selten, japanische Autos aus dieser Zeit so gut wie gar nicht mehr auf deutschen Straßen anzutreffen. Während es für einheimische Produkte noch eine rege Szene und Sammler gibt, ist die Szene rund um die Fahrzeuge aus dem Land der aufgehenden Sonne durchaus überschaubar, die entsprechende Gefährte tauchen dann allenfalls auf Treffen auf. Im Alltag sind sie hingegen kaum noch im Einsatz.

Mitsubishi Lancer III Limousine vorne rechtsUmso mehr freute es mich, als ich den hier auf den Bildern zu sehenden Mitsubishi Lancer der dritte Generation vor die Kamera bekam. Dieser wurde zwischen 1883 und 1988 angeboten und zählt damit laut hiesiger Klassifizierung schon zu den Youngtimern, bzw. im ersten Baujahr schon zu den Oldtimern, könnten also je nach Zulassungsdatum schon ein H-Kennzeichen bekommen. Ob dies jemand macht, ist allerdings fraglich.

Mitsubishi Lancer III Limousine hinten rechtsDenn so gehört die Stufenheckversion des Colt, wie der Lancer auch gerne klassifiziert wurde, vielleicht nicht zu den sammelwürdigsten Wagen. Das Stufenheck wirkt fast schon bieder, die Motorenpalette bietet mit Benzinern mit 1,5 Litern Hubraum und 75 bzw. 70 PS mit Katalysator, sowie 1,8 Litern Hubraum mit 90 bzw. 83 PS mit Kat (nur in den 1985 erschienenen Kombiversionen mit Allrad erhältlich) oder dem 1,8 Liter Diesel mit 58 PS kaum spannende Triebwerke. Und als Evo gab es den Mitsubishi Lancer III leider nicht. Den würden sicherlich mehr Fans der Marke haben wollen.

Ich habe im letzten Jahr immerhin eine aktuelle Version des Mitsubishi Lancer als Sportback fahren können. Der gefiel mir sehr gut. Aber so eine ältere Version würde ich auch gerne mal bewegen. Mal den Gebrauchtwagenmarkt durchforsten, ob in der Nähe nicht einer angeboten wird.

Ein Gedanke zu „Die 80er Jahre: Mitsubishi Lancer der 3. Generation

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.