Gefahren: 2007 Hyundai H-1 Cargo 2,5 CRDI

Am Baujahr des Wagens ist ganz gut zu erkennen, dass diese Fahrt schon länger her ist. Ich hatte damals in meinem alten Blog darüber geschrieben, da uns der Wagen, den wir uns für einen Möbeltransport geliehen hatten, in der Tat positiv überrascht hatte. Der Hyundai H-1 war als Bus (mit Fenstern und Bestuhlung) sowie als Transporter (ohne Fenster mit entsprechendem Laderaum hinter der Trennwand) zu bekommen. Wir haben natürlich die Transporter-Version gefahren. Die von uns zurückgelegte Strecke mit dem im Fahrzeugschein als „LKW geschlossener Kasten“ eingetragenen Wagen war zwar mit nur rund 50 km eher kurz, reichte aber dennoch für einen guten Eindruck.

Das fing schon bei den Fahrleistungen an. Bereite das zusätzliche Gewicht der Ladung dem von einem Dieselmotor angetriebenen Transporter schon keine Schwierigkeiten, so legte er unbeladen fast schon so etwas wie sportliche Ambitionen an den Tag. Die im Fahrzeugschein angegebene Höchstgeschwindigkeit von rund 160 km/h wollte ich aufgrund des eher transportertypischen Fahrwerks allerdings nicht ausprobieren. Trotz der knackigen Fahrweise und der zur Verfügung stehenden Leistung war der Verbrauch doch eher gering. Bei der von uns zurückgelegten Strecke zuckte die Tanknadel noch nicht einmal.

Das Interieur war typisch asiatisch: Plastik soweit das Auge reicht, allerdings durchaus brauchbar verarbeitet und auch die klare Anordnung von Instrumenten und Schaltern warf keinerlei Fragen auf. Der Anlass der Fahrt war, wie erwähnt, ein Möbeltransport und der Hyundai H-1 bot dafür ausreichenden Platz. Die Beladung gestaltete sich dabei durch die seitliche Schiebetür und / oder die beiden Cargotüren am Heck entsprechend einfach.

Natürlich stellt diese kurze Fahrt keinen ausführlichen Test dar und somit kann eigentlich keine Aussage über Vor- und Nachteile des Hyundai H-1 getätigt werden. Dennoch hat uns der Wagen positiv überrascht und stellte unserer Meinung nach eine günstige Alternative zu vergleichbaren europäischen Modellen dar. Damals stand der Nachfolger schon in den Startlöchern und ich glaube, dass sicherlich der ein oder andere kleine Handwerksbetrieb über die Anschaffung nachgedacht hat. Doch so richtig viele sieht man auch heutzutage noch immer nicht davon auf den hiesigen Straßen. Vermutlich eine Frage des Wertverlust und weiterer klischeebedingter Faktoren. Leider.

Weitere Bilder vom Hyundai H-1 gibt es wie immer in der nachfolgenden Galerie:

Ein Gedanke zu „Gefahren: 2007 Hyundai H-1 Cargo 2,5 CRDI

  • 18. Dezember 2012 um 09:52
    Permalink

    Na, der würd mich auch mal interessieren!
    Wurde mir seinerzeit als brauchbare T5 Alternative angeboten. Aber wie das so oft ist, das Auge kauft mit und so richtig gefällt mir das Ding nicht…

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.