Renault 5 – der kleine Freund wird 40

Bereits 1972 erblickte der damals als sehr modern geltende Renault 5 das Licht der Welt. Vor 40 Jahren also mischte „der kleine Freund“, wie er so schön beworben wurde, die Kompaktklasse auf und immerhin gab den R5, wie er kurz genannt wird, mit einigen Modernisierungen bis 1994. Rund 22 Produktionsjahre können sich sehen lassen und zeugen von der Beliebtheit des kleinen Franzosen, der heute hier in Deutschland in freier Wildbahn aber nur noch eher selten anzutreffen ist. Wenn, dann sind es die späten Modelle wie der Renault 5 Primus oder Campus im normalen Straßenverkehr oder die potenten Versionen wie zum Beispiel Renault 5 Turbo oder Renault 5 Alpine Turbo auf Treffen.

Natürlich haue ich nicht einfach Pressemitteilungen heraus, ohne einen persönlichen Bezug zum Thema zu haben. So hatte ich in Sachen Renault 5 ja schon in meinem Beitrag „Die Marke Renault und ich“ geschrieben, dass meine Mutter auch mal einen R5 besaß, an den ich aber aufgrund meines damals geringen Alters keinerlei Erinnerung mehr habe. Leider existieren von diesem Fahrzeug auch keinerlei Fotos, weshalb ich euch hier neben Bildern fremder Fahrzeuge nur die Bilder des zweiten Renault 5 aus meiner Kindheit präsentieren kann: Ein blauer Renault 5 TL von Matchbox, immerhin aus dem Jahr 1979 und mit zu öffnender Heckklappe. Den gibt es noch immer, er steht gerade neben dem Computer, während ich diese Zeilen tippe.

Ansonsten sieht es mit persönlichen Erfahrungen eher schlecht aus. Einzig eine Auszubildende eines ehemaligen Arbeitgebers fuhr eines der erwähnt späten Sondermodelle und nahm mich in selbigem auch mal mit. Das war aber auch schon Mitte bis Ende der 90er Jahre. Dann habe ich noch einen Renault 5 bei Martin in der Halle gesehen. Der teilzerlegte R5 machte auf den ersten Blick keinen guten Eindruck, soll aber eine der schnellen Versionen gewesen sein. Danach habe ich den roten Flitzer aber nicht mehr gesehen, weiß nicht, was aus ihm geworden ist.

Die letzte Begegnung mit dem französischen Dauerbrenner hatte ich dann bei der diesjährigen Techno Classica in Essen. Dort gab es einige schöne Renault 5 zu bestaunen, Clubs präsentierten sich und feierten das Jubiläum ihres Kultfahrzeugs.

Vielleicht ergibt sich in Zukunft mal die Möglichkeit, selbst am Steuer eines Renault 5 zu sitzen. Dabei würde mir auch eine Version mit normaler Motorisierung reichen. Leider gibt der Gebrauchtwagenmarkt in unserer Gegend nur wenig her, so dass ich mich vermutlich mal an einen passenden Club wenden werde. Bis dahin: Alles Gute, kleiner R5!

Ein Gedanke zu „Renault 5 – der kleine Freund wird 40

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.