Gesichtet: Auto Union DKW F12 Roadster

Kritiker mögen nun unken, dass die Kategorie Audi für diesen Wagen trotz der bekannten vier Ringe im Kühlergrill falsch gewählt sei, aber ich fasse einfach mal alle zum Konzern führenden und irgendwie damit verbundenen Marken unter diesem Oberbegriff zusammen. Was mir hier an einem sonnigen Tag vor die Linse kam war nämlich kein Audi, sondern ein Auto Union DKW F12 Roadster.

Dieser automobile Klassiker stammte seinem Kennzeichen nach höchstwahrscheinlich aus dem ersten Jahr 1964. Der fast vier Meter lange Roadster wurde tatsächlich nur zwei Jahre lang (1964 und 1965) in einer kleinen Serie angeboten. In dieser recht kurzen Bauzeit sollen gerade einmal 2.794 Stück das Werk verlassen haben. Das ist im Vergleich zu fast 80.000 gebauten DKW F12 Limousinen wirklich nicht viel. Merkwürdigerweise ergab eine Suche bei mobile.de gerade einmal drei Treffer für den Suchbegriff „F12“, wovon alle drei gefundenen Fahrzeuge Cabriolets waren. Die aufgerufenen Preise variierten dabei übrigens zwischen 6.000 Euro für einen Roadster mit vagen Angaben und ersichtlichem Restaurierungsbedarf bis hin zu gut 8.000 Euro für ein immerhin schon in Teilen restauriertes Fahrzeug.

Da stand der hier auf den Bildern gezeigte Wagen natürlich wesentlich besser da und bot dem Auge des Betrachters viele interessante Details, wie zum Beispiel den Tankdeckel mit zeitgenössischer Beschriftung. Leider war das Verdeck trotz strahlendem Sonnenschein geschlossen, so dass die durch die spiegelnde Seitenscheibe gemachte Innenaufnahme nicht wirklich schön ist, aber dennoch ganz gut einen ersten Eindruck des Innenraums vermittelt.

Da die Seite Motor-inside.com heißt, gibt es hier selbstverständlich noch ein paar Informationen zur Motorisierung des Oldtimers. Im DKW F12 Roadster leistete ein kleiner Zweitaktmotor, ein Reihendreizylinder mit 0,9 Litern Hubraum, immerhin 45 PS, die mittels Viergangschaltgetriebe mit Lenkradschaltung samt Freilauf an die Antriebsräder übermittelt wurden. Dieser Motor ließ den leer nur rund 740 kg wiegenden DKW eine Höchstgeschwindigkeit von 128 km/h erreichen. Sein Revier sind aber eher Landstraßen, die man mit offenem Verdeck befährt – da ist die Spitzengeschwindigkeit wohl eher nebensächlich.

Ein Gedanke zu „Gesichtet: Auto Union DKW F12 Roadster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.