Matter Lack und Kreide = vielfältige Möglichkeiten

Matte Lacke oder alternativ eine Folierung in matter Version sind ja derzeit total trendy und bei manchen Autos sieht es echt gut aus – je nach Modell und verwandter Farbe. Doch lange Zeit habe ich mich gefragt, wofür dieser matte Lack nun wirklich taugt. Und dann erinnerte ich mich an ein US-Car-Treffen, dass ich 2006 besuchte und erkannte die vielfältigen Möglichkeiten, die dieser matte Autoüberzug bietet.

Einfach den Kindern ein paar Stücke Kreide in die Hand gedrückt und schon ist die Langweile der mutwillig auf das Treffen mitgeschleppten Sprößlinge wie weggeblasen. Und bei Nichtgefallen kippt man einfach einen Eimer Wasser drüber oder wartet auf den nächsten Regenschauer.

So kann man den Wagen wundervoll dekorieren oder wichtige Dinge darauf notieren, die man selber nicht vergessen möchte oder um lästige Fragen der Besucher des Treffens zu vermeiden. Sieht der Lack eures Wagens also auch nicht mehr so toll aus, wäre Tafelfolie oder Ähnliches eventuell eine willkommene Abwechslung zur herkömmlichen Lackierung. Über Bilder und die Erlaubnis, diese hier zu veröffentlichen, würde ich mich freuen!

Ein Gedanke zu „Matter Lack und Kreide = vielfältige Möglichkeiten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.