Automobile Oldtimer in Holland gesichtet

Vergangenen Samstag war ich rund 370 Kilometer unterwegs, davon rund 280 km auf holländischen Straßen, vornehmlich Autobahnen. Dass die Fahrt auf relativ guten und voir allen Dingen recht leeren Autobahnen bei freier Sicht mit einer Geschwindigkeitsbegrenzung von 120 km/h an Langeweile kaum zu überbieten ist, versteht sich von selbst. Auch wenn man, wie ich, als Umzugshelfer mit einem Opel Movano unterwegs ist, mit dem jegliche Form der Raserei eh keinen Spaß macht. Umso schöner ist es, wenn das stupide Geradeausstarren wenigstens zeitweilig durch optische Reize aufgelockert wird – in meinem Fall durch automobile Auffälligkeiten. Denn es waren tatsächlich einige Oldtimer auf Hollands Straßen unterwegs, wobei mir einige Bilder während der Fahrt nicht so gut gelungen sind. Die vier hier gezeigten Fotos kann man aber durchaus vorzeigen.

Auf dem ersten Bild ist ein Mini zu sehen. Natürlich ein alter und nicht diese moderne Interpretation aus dem Süden Deutschlands. Bei den alten Minis haben ich immer so ein paar Probleme, was den Hersteller angeht, denn viele Firmen vertrieben den Mini. Ich habe mich jetzt mal auf die BMC (British Motor Corporation) festgelegt, auch wenn mir Austin Mini geläufiger scheint. Interessant war, dass es sich nicht um die normale Karosserievariante oder etwa die Version als Kombi handelte, sondern um einen Mini Pickup, den man verhältnismäßig selten zu Gesicht bekommt.

Wem der Mini in Sachen Motorisierung und Platzangebot – innen wie auch auf der Ladefläche – zu wenig bietet, der freut sich bestimmt über die nächste Sichtung, die wir in den Niederlanden machten: ein Chevrolet El Camino aus den 70er Jahren zog mit entsprechendem Grollen des V8-Motors an uns vorbei. Wäre ich familiär nicht auf vier Sitzplätze angewiesen, dann … ach lassen wir das lieber.

Der gelbe VW Golf I wirkt jetzt nicht ganz so aufregend und machte in seinem serienmäßigen Zustand, an dem das Alter auch nicht spurlos vorbeigegangen war, keinen allzu guten Eindruck, stellt aber aufgrund seiner Seltenheit selbst im Mutterland Deutschland mittlerweile einen Hingucker dar.

Und last but not least kam mir dann auch noch ein BMW 3.0 CSI vor die Linse. Das hat jetzt nichts mit CSI Miami zu tun, liebe fernsehsüchtige Jugend, sondern beschreibt ein bayrisches Coupé der Baureihe E9, das im Fall des mit einer Einspritzung versehenen Dreiliters zwischen 1971 und 1975 gebaut wurde. Dieser leistete 200 PS und verhalf dem BMW schon damals zu beachtlichen Fahrleistungen.

Man sieht, auch in Holland herrscht eine rege Oldtimerszene und so gestalteten sich die Autobahnfahrten bei unserem europäischen Nachbarn unter Umständen nicht ganz so langweilig, wie es die vorherrschende Geschwindigkeitsbegrenzung vermuten lassen könnte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.